ibiza inside

News from Ibiza & Formentera

Ibiza Touren

Abriss der Hotelruine in Cala d’en Serra rückt näher

Ähnlich wie dem Festival Club gibt es auf Ibiza einen weiteren Lost Place im Norden der Insel. Die Hotelruine am Strand Cala d’en Serra. Besucher erreichen die Ruine nach einem längeren, steinigen Weg. Die Pläne für die Ferienanlage mit zwei Pools stammen aus den 70er Jahren von Josep Lluís Sert. Das Projekt wurde eingestellt, als Sert 1983 an Lungenkrebs starb, und seitdem vollständig aufgegeben.

Fast 50 Jahre nach dem Baubeginn hat die Gemeinde Sant Joan nun alle Genehmigungen für die Hotelanlage in Cala d’en Serra für nichtig erklärt. Grundlage für diesen Schritt war ein umfangreiches Gutachten, das erhebliche strukturelle Schäden und eine Verschandelung der Küstenlandschaft bestätigte. Die Entscheidung markiert den ersten Schritt zu einem angestrebten Abriss der Ruine. Der Eigentümer, Mirenview Limited, hat nun Zeit, um gegen diesen Bescheid Einspruch einzulegen.

Die Geschichte der Bauruine reicht bis in die 1970er Jahre zurück. Im April 1975 wurde die erste Baugenehmigung erteilt, die mehrmals verlängert wurde. Dennoch kam es zu keinem Abschluss der Bauarbeiten. Die letzte Frist verstrich am 3. Dezember 1990. Seitdem blieb die Baustelle unvollendet.

Das Gelände ist inzwischen Teil eines Naturschutzgebietes, und die Ruine stellt laut der neuen Bürgermeisterin Tania Marí eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar. Auch das Wohnungsbauministerium fand Mängel in der Planung. Mirenview Limited scheiterte 2012 mit dem Antrag, das Projekt zu einem Bauvorhaben von öffentlichem Interesse erklären zu lassen.

Wir haben über 50 Fotos im Album Hotelruine am Cala d’en Serra bei Flickr

Hotelruine am Cala d’en Serra

Die Ruine am Strand Cala d’en Serra, ursprünglich vom renommierten katalanischen Architekten Josep Lluís Sert entworfen, steht seit dessen Tod im Jahr 1983 unvollendet. Verschiedene Vorschläge zur Nutzung des Geländes blieben ergebnislos.

Die immense Betonstruktur auf 5300 Quadratmetern Land wird zunehmend zum Sicherheitsproblem und verschandelt die malerische Bucht. Der Abriss wurde bisher wegen der ungeklärten Finanzierung hinausgezögert. Umweltaktivist Joan Carles Palerm schlägt vor, die Tourismussteuer für den Abriss zu verwenden.


Bürgermeisterin Tania Marí hat nun den Weg für den Abriss bereitet, indem sie die Genehmigungen für abgelaufen erklärte. Die Eigentümer haben nun Zeit, sich zu äußern. So könnte endlich ein langjähriger Schandfleck in der schönen Natur Sant Joans beseitigt werden.

Weitere aktuelle Fotos von Andy Müller bei Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andy Müller (@_entdecke.die.welt_)

Achtung: Innerhalb der Ruine liegen überall Trümmer und lose Steine. Außerdem gibt es viele Löcher im Boden. Die Stabilität des Ganzen ist fraglich, also: Betreten auf eigene Gefahr! Experten sind sich einig, dass die einzige Lösung im Abriss der Struktur besteht.

Weitere Fotos, Wegbeschreibung, usw. bei Google Maps

Den Artikel Abriss der Hotelruine in Cala d’en Serra rückt näher teilen bei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert